Zum Download

Fahrtenbuch Software

Nutzen beim Führen eines Fahrtenbuch

Das Führen eines Fahrtenbuches ergeben sich mehrere Vorteile steuerlicher Art - letztendlich also finanzieller Art.

Seit 1996 müssen Arbeitnehmer, Freiberufler und Unternehmer ihren Firmenwagen mit eine monatlichen Pauschale von 1% des Listenkaufpreises (natürlich inklusive aller Extras) versteuern, sobald die Möglichkeit besteht, das Fahrzeug auch privat zu nutzen.

Für jeden Kilometer der Entfernung zwischen Wohnung und Arbeitsstätte müssen darüber hinaus nochmal 0,03% des Listenkaufpreises versteuert werden.

Damit wird bei einer Entfernung von bespielsweise 49 km eine Versteuerung von 2,47 % des Listenpreises veranschlagt - bei einem Listenpreis von 24.000 Euro sind somit monatlich 592,80 Euro zu versteuern!

Wird hingegen ein Fahrtenbuch geführt, so läßt sich die Nutzung klar nach privaten und geschäftlich/betrieblich bedingten Anteilen aufschlüsseln und somit eine situationsbedingte Versteuerung erreichen.
Dadurch ergibt sich oftmals ein niedrigerer Steuersatz als bei der Pauschalbesteuerung, was wiederum bis zu einigen Tausend Euro im Jahr entsprechen kann!  Der Nutzen liegt also klar auf der Hand:
Durch Führen eines Fahrtenbuches läßt sich bares Geld sparen!


Weiterführende Fragen zum Thema Fahrtenbuch






(alle Angaben ohne Gewähr)